TEA-Partner

TEA ist ein einzigartiges Netzwerk von Hochschul-Transfereinrichtungen im Wirtschaftsraum Augsburg / Nordschwaben. TEA zielt auf den Aufbau eines Kooperationsnetzwerks von Hochschul-Transfereinrichtungen, das gebündelt und pro-aktiv auf die Unternehmen in der Region zugeht. Die TEA-Transfereinrichtungen Augsburg sind eigens eingerichtete Schnitt-
stellen für Unternehmen, die Interesse an einer Kooperation mit den Hochschulen vor Ort haben.

________________________________________________________________________

Anwenderzentrum Material- und Umweltforschung (AMU), Universität Augsburg

Das Anwenderzentrum Material- und Umweltforschung ist die spezielle Transferstelle der Universität Augsburg für alle physikalisch/chemischen oder materialwissenschaftlichen Fragestellungen. Das AMU erschließt das Leistungspotenzial des Instituts für Physik der Universität mit seinen 20 Professoren und ca. 200 wissenschaftlichen Mitarbeitern für die Industrieunternehmen der Region. Mittlerweile nutzen über hundert Firmen dieses Angebot für verschiedenartigste Auftragsanalysen oder für langfristige Projektkooperationen im materialwissenschaftlichen Bereich.

________________________________________________________________________

DLR ZLP - Deutsches Zentrum für Luft- und Raumahrt Zentrum für Leichtbauproduktionstechnologie Augsburg

Die Forschungseinrichtung in Augsburg wurde 2009 als Teil des Zentrums für Leichtbauproduktionstechnologie (ZLP) gegründet und ist seit Mai 2011 eigenständiger Standort des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR). Die Forschung in Augsburg ist Instituts- und Standortübergreifend, Arbeitsschwerpunkt ist der Bereich der Produktionstechnologie. Damit  komplettiert Augsburg die Prozesskette für die Entwicklung und Fertigung von Bauteilen aus carbonfaserverstärkten Kunststoffen (CFK) im DLR.

________________________________________________________________________

Fraunhofer Projektgruppe FIL - Funktionsintegrierter Leichtbau

Die Fraunhofer-Projektgruppe FIL hat das übergeordnete Ziel, anwendungsorientierte Forschung auf dem Gebiet der intelligenten Leichtbauweisen und automatisierten Fertigungsverfahren für eine kosten- und energieeffiziente Produktion von Hochleistungsfaserverbundstrukturen für den Anlagen-, Fahrzeug- und Maschinenbau zu betreiben.

________________________________________________________________________

Fraunhofer-Projektgruppe Ressourceneffiziente mechatronische Verarbeitungsmaschinen (RMV)

Die Fraunhofer-Projektgruppe für Ressourceneffiziente mechatronische Verarbeitungsmaschinen befasst sich am Standort Augsburg mit anwendungsorientierter Forschungs- und Entwicklungsarbeit auf dem Gebiet der Produktionstechnik. Schwerpunkte sind effiziente interdisziplinäre Entwicklungsmethoden und der ressourceneffiziente Einsatz von Maschinen und Anlagen.

Durch die Einbindung in das IWU und einer engen Kooperation mit dem Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften (iwb) der TUM ist eine optimale Verknüpfung von Fertigungstechnik, Verfahrenstechnik sowie Energie- und Ressourceneffizienz gelungen.

________________________________________________________________________

FZG - Forschungsstelle für Zahnräder und Getriebebau (FZG)

Der Lehrstuhl für Maschinenelemente - Forschungsstelle für Zahnräder und Getriebebau (FZG) - gehört der Fakultät für Maschinenwesen der Technischen Universität München an.

________________________________________________________________________

Institut für Technologietransfer und Weiterbildung (ITW), Hochschule Augsburg

Das ITW ist die zentrale Kontaktstelle der Hochschule Augsburg für Unternehmen und Einrichtungen der Praxis. Es koordiniert den Technologietransfer und die Weiterbildung fakultätsübergreifend und interdisziplinär. Das Leistungsspektrum umfasst die Entwicklung und Durchführung individueller Weiterbildungsangebote, den Zugang zu Mess-, Prüf- und Laboreinrichtungen, Beratung und Vermittlung bei Entwicklung, Test und Einführung neuer Technologien und Produkte, die Beantragung von Fördermitteln sowie allgemein den Zugang zu aktuellen Forschungsergebnissen.

________________________________________________________________________

iwb Anwenderzentrum Augsburg der TU München

Das iwb Anwenderzentrum Augsburg ist die Transferstelle des Instituts für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften (iwb) der Technischen Universität München am Standort Augsburg. Durch anwendernahe Forschung wird hier modernstes produktionstechnisches Wissen erarbeitet und an die mittelständische Wirtschaft weitergegeben. Mit schnellem und unbürokratischem Technologietransfer erreichen bayerische Unternehmen in technologisch anspruchsvollen Bereichen wettbewerbsentscheidende Vorteile.

________________________________________________________________________

Institut für Materials Resource Management, Universität Augsburg

Das Institut für Materials Resource Management forscht an der Entwicklung und öko-effizienten Implementierung strategischer, regenerativer Funktionsmaterialien, Prozesse, Produkte und Technologien. Der multidisziplinäre Ansatz soll es ermöglichen, das Potenzial neuer Produkte und Technologien in einem möglichst frühen Stadium vorherzusagen. Hierfür sind neben den Erkenntnissen aus Grundlagenforschung und angewandter Forschung auf dem Gebiet der Materialwissenschaften die globale Verfügbarkeit wichtiger mineralischer Ressourcen und alle daraus resultierenden Abhängigkeiten und Konfliktpotentiale zwingend zu beachten. Dies wird mit Mitteln der Wirtschaftswissenschaften und Ressourcenstrategie untersucht.

________________________________________________________________________

Regio Augsburg Wirtschaft GmbH

Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH ist die konsequente Weiterentwicklung und Institutionalisierung der seit 2005 laufenden Kooperation der Stadt Augsburg mit den Landkreisen Augsburg und Aichach-Friedberg im Bereich der Wirtschaftsförderung. Im Geschäftsbereich Regionalmanagement ist u.a. die Förderung der Wissensregion und des Technologietransfers angesiedelt. Die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH begleitet als Multiplikator für die Wirtschaft die Kooperationsförderung zwischen den Hochschulen und Unternehmen im Wirtschaftsraum Augsburg.

________________________________________________________________________